Mathias von Gersdorff
Mathias von Gersdorff

Leiter der Aktion Kinder in Gefahr

Willkommen auf den Seiten der Aktion Kinder in Gefahr!

Die Kinder und Jugendlichen sind heute mehr denn je großen Gefahren durch Ideologien ausgesetzt, vor denen wir sie schützen müssen. Unsere Aktion Kinder in Gefahr setzt sich dafür seit über 25 Jahren ein.

Schließen Sie sich heute der Aktion Kinder in Gefahr an, damit wir eine starke Lobby für die Kinder und Jugendlichen bilden, denn unsere Kinder sind unsere Zukunft und die überlassen wir nicht den Ideologen.


Unsere aktuellen Kampagnen


Keine Europäische Gender-Union

Mindestforderungen der Aktion Kinder in Gefahr für die Wahl zum Europäischen Parlament

Rathaus und Frauenkirche München

Christliche Politik statt grüne Ideologie

Petition an den Deutschen Bundestag

Schluss mit der Unersättlichkeit von ARD/ZDF

Appell für Aktionsplan gegen Pornographie

JETZT FLYER bestellen und verteilen: Keine Gender-Schule in Deutschland!!


Das sagen unsere Mitstreiter

Oft habe ich das Gefühl alleine da zu stehen und freue mich wenn solche Organisationen wie die Ihre gibt. B. D. Per E-Mail

B. D. per E-Mail

Die Grünen mit ihrer Gender-Politik wissen wahrscheinlich nicht, was sie damit den Kindern in der Zukunft antun. Ich kann nur hoffen, dass es genug Eltern gibt, die das nicht zulassen. Ich würde mein Kind in keine dieser Einrichtungen mehr geben. Ich kann die Besorgnis der Eltern sehr gut verstehen. M.T. per E-Mail

M.T.

Als ehemalige DDR-Bürgerin und Lehrerin mit 40jähriger Berufserfahrung sehe ich mit Sorge die erneute Indoktrinierung unserer Kinder und Jugendlichen. Dem muss mit aller Kraft Widerstand entgegen gesetzt werden. Leider sehe ich aber im Westen zu viele Menschen, die die Gefahr nicht sehen können oder wollen. G. H. per E-Mail

G. H.

Man bedenke außerdem, was das alles nach sich ziehen würde. Nach Gender-Schulen kämen Gender-Krippen, Gender-Kindergärten, Gender-Berufsschulen, Gender-Lehrstellen, Gender-Bundeswehr usw., usw... Jedes Restaurant, jedes öffentliche Gebäude, jedes Krankenhaus und sonstige Einrichtungen müssten zumindest wegen der Toiletten umgebaut werden. Wer soll das alles Bezahlen? Haben die "da oben" eigentlich mal darüber nachgedacht oder wird dort - wie heute leider fast überall - nur von 12 bis Mittag gedacht? Welch merkwürdige Blüten doch unsere Politik treibt. A. K. per E-Mail

A. K.

Aus dem Blog

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den BlogNewsletter...

... und erhalten Sie alle updates aus unserem Blog direkt in Ihr Postfach


>