• RF sagt:

    Wie ist dieser Brief zu verstehen? Beschwichtigung? Ein Versuch, uns zu schmeicheln? Oder verbindliche Aussagen, auf die wir uns berufen können, wenn ein Lehrer zu übereifrig ist?
    Es gibt in unserer Gesellschaft keine Christenverfolgung, aber reichlich Potential, diese über eine Hintertür einführen zu können. Eine Variante ist, den Kindern Dinge zu vermitteln, die sie überfordern. Wenn Eltern dann dem Kind nicht abverlangen wollen, diesen seltsamen Unterricht zu besuchen, zwingt man sie, unter Missbrauch der Gesetzeslage und Justiz, ihrem Gewissen zuwider zu handeln.
    Wenn der Kaiser verlangt, ihm das zu geben, was Gottes ist, wird der Christ entweder Jesus verleugnen oder in den Augen des Kaisers zu einem Verbrecher.

  • >