Veranstaltungshinweis: Symposium „Elternrecht versus Staat: Wohin führen Kinderrechte im Grundgesetz?“

Die Große Koalition hat in ihrem Koalitionsvertrag angekündigt, bis Ende 2019 einen Gesetzesentwurf über die Aufnahme von „Kinderrechten“ ins Grundgesetz vorzulegen. „Kinderrechte“, mit deren Hilfe das grundgesetzlich geschützte Elternrecht (Art. 6 GG) endlich neutralisiert werden könnte, sind ein uralter Traum der Linken. Ein Symposium wird dieses gefährliche Thema gründlich analysieren:

Symposium: »Elternrecht versus Staat: Wohin führen „Kinderrechte“ im Grundgesetz?«

Programm:

11.00 Uhr Einführung Hedwig von Beverfoerde
11.15 Uhr Prof. Dr. Jörg Benedict: »“Kinderrechte“ ins Grundgesetz? Rückblick, Einblick und Ausblick«
12.15 Uhr N.N.: »“Kinderrechte“ in der Praxis. Ein pädagogischer Erfahrungsbericht«
13.00 Uhr Mittagspause
14.30 Uhr Prof. Dr. Thomas Stark: »Unverhandelbar. Warum das Elternrecht ein Naturrecht ist«
15.15 Uhr Laurence Wilkinson (Alliance Defending Freedom): Staatliche Angriffe auf die Familien – aktuell und europaweit
6.00 Uhr Kaffeepause
16.30 Uhr Podiumsdiskussion: »Elternverantwortung heute – Lust oder Last?« mit Prof. Dr. Gerd Habermann, Prof. Dr. Johannes Schroeter, Patricia Fröhlich, Sabine Weigert
Moderation: Dr. Alexander Kissler

Samstag, 23. Februar 2019, 11.00 – 18.00 Uhr, München

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: https://elternrechtkinderrechte.wordpress.com/anmeldung/

>