Während Corona: Porno-Industrie startet Mega-Werbekampagne

Mathias von Gersdorff

Einer der größten Internetanbieter von Pornografie, Pornhub, unternimmt während der Corona-Krise eine massive Werbekampagne.

So hat er seine bezahlten Seiten für Besucher aus Italien, Spanien und Frankreich geöffnet.

Der Vorwand: In diesen Ländern gäbe es Ausgangssperren!

Button mit Text „Bestellen Sie das Buch Achtung Pornographie“

Dass dieses Unternehmen (denn nichts anderes sind Anbieter von Pornografie, sie verfolgen nämlich kommerzielle Zwecke), eine Pandemie ausnutzt, um die Verbreitung seines Mülls auszuweiten, ist unglaublich:

  1. Die Pornografie-Welle ist ein direkter und massiver Angriff auf die Moral und damit auf die Kinder und die Familie.
  2. Auf den Seiten von „Pornhub“ sind Videos hochgeladen worden, die durch Missbrauch entstanden sind.
  3. Es gilt als absolut erwiesen an, dass Pornografie ein enormes Suchtpotential besitzt.
  4. Viele „Schauspielerinnen“ werden brutal ausgebeutet und leben in unmenschlichen Verhältnissen.
  5. Auch die physischen Folgen von Pornografie sind gravierend. So steigt die Zahl von Männern, die impotent sind, stetig an.

Wir müssen einen Aufschrei starten und alle Menschen über die katastrophalen Folgen der Porno-Seuche aufklären.

Denn was hier abgeht ist keine Lappalie und kein Kavaliersdelikt.

Es geht um die Verstärkung einer Seuche, welche die psychische und physische Gesundheit angreift.

Alle Menschen müssen wissen, welche Schäden für Menschen und Gesellschaft die milliardenschwere Porno-Industrie anrichtet.

Unser Buch „Achtung: Pornographie-Falle! – Welchen Gefahren unsere Kinder tagtäglich ausgesetzt sind“ berichtet über die Schäden von Pornografie für Kinder, Familien und Gesellschaft und wie sich die Porno-Industrie finanziert.

https://www.aktion-kig.eu/buch-achtung-pornographie-falle/?ihre-spende-fuer-das-buch-achtung-pornographie-falle

Deutschland muss entschlossen gegen die Porno-Seuche vorgehen.

Deutschland braucht deshalb einen wahren Nationalen Aktionsplan gegen Pornografie

https://www.aktion-kig.eu/aktionsplan-gegen-pornographie/

Setzen wir uns dafür ein, dass die Kinder und Familien frei von Pornografie und sexuellen Übergriffen aufwachsen können.

>