fbpx

Steigende Kinderarmut in Deutschland durch hohe Inflation

(DVCK e.V. – Aktion Kinder in Gefahr) Kinderarmut ist seit Jahren ein ungelöstes strukturelles Problem in Deutschland. Die Corona-Krise hat die Situation für arme Kinder und ihre Familien noch weiter verschärft. Es ist ein deutlicher Anstieg der Armutszahlen nachgewiesen. Faktisch ist auch die Arbeitslosigkeit der Eltern ein häufiger Grund für Kinderarmut.

Ebenso steht Alleinerziehenden nicht genug Geld zur Verfügung weil sie keine ausreichenden Betreuungsmöglichkeiten für ihr Kind finden, können sie nur in Teilzeit arbeiten und landen schnell unterhalb der Armutsgrenze.

Jetzt kommen auch noch die Inflation und die steigenden Preise für Energie hinzu:

Führende Sozialverbände dringen angesichts anhaltender Preissteigerungen vor allem für Energie und Mehrausgaben infolge der Pandemie auf Soforthilfen für arme Familien. Die Inflation und finanzielle Belastungen durch die Corona-Pandemie verschärften die Not von Menschen, die auf existenzsichernde Leistungen wie Hartz IV angewiesen sind.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes mussten Verbraucher für Energie zu Jahresbeginn 20,5 Prozent mehr zahlen als ein Jahr zuvor. Heizöl war 51,9 Prozent teurer, Erdgas 32,2 Prozent, Treibstoff 24,8 Prozent und Strom 11,1 Prozent. “Mit großer Sorge” nähmen die Verfasser wahr, dass der Sofortzuschlag für von Armut betroffene Kinder auf sich warten lasse “und bisher keine Schritte unternommen wurden, um alle Beziehenden von Grundsicherungsleistungen zu unterstützen”, berichtet tagesschau.de am 11. Februar 2022.

Durch die Corona Pandemie hat sich die soziale Ungleichheit weltweit extrem verschärft. Während sich das Vermögen der zehn reichsten Milliardäre zwischen März 2020 und November 2021 verdoppelt habe, lebten mehr als 160 Millionen Menschen zusätzlich in Armut.

“Für Milliardäre gleicht die Pandemie einem Goldrausch. Regierungen haben Milliarden in die Wirtschaft gepumpt, doch ein Großteil ist bei Menschen hängengeblieben, die von steigenden Aktienkursen besonders profitieren. Während ihr Vermögen so schnell wächst wie nie zuvor und einige von ihnen Ausflüge ins All unternehmen, hat die weltweite Armut drastisch zugenommen”, sagt Manuel Schmitt, Referent für soziale Ungleichheit bei Oxfam Deutschland.

>