Mathias von Gersdorff

Mathias von Gersdorff

Aktion Kinder in Gefahr


Sehr geehrte/r %FULLNAME%,


warum brauche ich Ihre finanzielle Hilfe?


Unsere Kinder sitzen auf tickende Zeitbomben!


Einige Beispiele:


Bombe 1: Die „Richtlinien zur Sexualerziehung für die Schulen des Saarlandes“ sehen die „Lustvolle Entdeckung des eigenen Körpers und der eigenen Genitalien, Zärtlichkeit und körperliche Nähe als Ausdruck von Liebe und Zuneigung, Liebe und Verliebtsein. …“ vor.


Bombe 2: Für die Kindertagesbetreuung (!) hat sich der Hamburger Senat Folgendes ausgedacht: „In den Bildungsempfehlungen ist auch beschrieben, dass Kindern Erfahrungen mit Unterschieden ermöglicht werden sollen. (…) Auch Fragestellungen der geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierung sollen dort Berücksichtigung finden.“ (Zitat aus dem „Aktionsplan für Akzeptanz geschlechtlicher und sexueller Vielfalt“)


Bombe 3: 2 – 6 Jahre alte Kinder in Rheinland-Pfalz sollen in die Gender-Ideologie anhand eines „Kita Koffers“ eingeführt werden: „Der Kita-Koffer „Familien- und Lebensvielfalt“ enthält Bilderbücher und Spiele für die Arbeit mit Kindern zwischen 2 und 6 Jahren sowie Informations-Material für Erzieherinnen und Erzieher. Zusammengestellt wurde er in Kooperation mit der Initiative lesbischer und schwuler Eltern (ILSE) und mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz.“ (Quelle des Zitates: queernet-rlp.de)

Das sind nur drei Beispiele.


In unserem Buch „Gender-Revolution in den Schulen - Angriff auf Elternrecht und Kindeswohl“ können Sie lesen, was die Gender-Lobby in allen Bundesländern für die Kinder geplant hat.


Doch dank unseres immerwährenden Einsatzes waren wir in der Lage, die Eltern Deutschlands zu alarmieren und ein Klima des Protestes gegen die Einführung der Gender-Ideologie zu erzeugen.


Um diesen Kampf erfolgreich fortzuführen, brauche ich Ihre finanzielle Hilfe.


Helfen Sie der Aktion „Kinder in Gefahr“ mit einer Spende von 15, 25, 50 oder 100 Euro, den Pegel von Protest gegen diesen Angriff auf die Kinder aufrecht zu halten.


JETZT SPENDEN


Ich bekomme regelmäßig Anrufe von Müttern, die sich mit der schulischen Realität in Deutschland plagen müssen.


Gestern berichtete mir eine Mutter aus Hildesheim über die Gespräche in ihrer Schule, die den Kindern in der dritten Grundschulklasse Gender-Unterricht erteilen wollen.


Sie werden es nicht möglich halten: Der Mutter hat man ausschließlich falsche Informationen über die Rechte der Eltern hinsichtlich der Schulsexualerziehung berichtet.


Man erklärte ihr: Es gibt die „Richtlinien für die Sexualkunde“ und Basta!


Am Telefon musste ich ihr ausführlich erklären, welche Rechte die Eltern besitzen.


Sie sehen selbst:


Wir müssen an der Basis arbeiten, wenn wir die Gender-Revolution besiegen möchten.


Wir müssen mit den Bürgern und Familien eine starke Front aufbauen, um die Kinder vor linken gesellschaftspolitischen Experimenten in den Schulen zu schützen.


Ja, denn die Kindheit ist in Deutschland zu einem ideologischen Schlachtfeld und zu einem Laboratorium bizarrer Experimente geworden.


Um effizient gegen diese wahre Kulturrevolution unsere Kinder Widerstand leisten zu können, möchte ich Sie heute bitten, unsere Aktion „Kinder in Gefahr“ mit Ihrer großzügigen Spende von 15, 25, 50 oder 100 Euro zu unterstützen.


JETZT SPENDEN


Unser Ziel ist, mindestens 5.000 Euro monatlich für unsere öffentlichen Kampagnen in Facebook, Google-Adwords und sonstigen Werbekampagnen zu sammeln.


Stünden uns 7.000 bis 10.000 Euro monatlich zur Verfügung, könnten wir unsere Schlagkraft deutlich erhöhen und noch viel mehr Menschen erreichen.


Wäre es Ihnen möglich uns mit einer Spende von 15, 25, 50 oder 100 Euro zu helfen, damit das Budget von mindestens 5.000 für diesen Herbst erreicht werden kann?


JETZT SPENDEN


Viele Menschen haben uns schon geholfen, diese neuen Projekte zu finanzieren.


Unsere Aktion wächst deshalb stetig und erreicht immer mehr verantwortungsvolle Bürger, die sich engagieren wollen.


Aber wir müssen noch viel größer werden.


Wir haben mit unserer Aktion „Kinder in Gefahr“ ein großes Ziel vor Augen:


  • Wir müssen wieder eine Kultur aufbauen, die Respekt und Hochachtung für die Kinder und ihr Leben hat.
  • Wir müssen die Versuche von Ideologen abwehren, unsere Kinder mit bizarren Doktrinen zu indoktrinieren und zu verführen.


Die Kinder brauchen unseren entschiedenen Einsatz. Wir dürfen ihre Zukunft nicht den Gender-Ideologen überlassen.

Zusammen können wir das schaffen! Packen wir es an!


Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff


PS: Die Kindheit ist in Deutschland zu einem ideologischen Schlachtfeld und zu einem Laboratorium bizarrer Experimente geworden.


Helfen Sie uns bitte, eine starke Front mit vielen Mitstreitern gegen diese Gender-Revolution aufzubauen mit Ihrer großzügigen Spende von 15, 25, 50 oder 100 Euro.


JETZT SPENDEN

Copyright Text and Footer Links

>