Category Archives for Familienpolitik

Das Modell „Mutter als Beruf“ bleibt eine Herausforderung für Politik und Gesellschaft

Christa Meves Das hat sich in den jungen Familien unserer Republik wie ein dunkler Schatten festgemacht: Die Vorstellung, dass es geradezu verpflichtend ist, als junge Eltern ihr Baby im Alter von einem Jahr in die Krippe zu geben; denn erstens bekämen sie dort rechtzeitig die richtige Bildung (um später Abitur machen zu können), zweitens würde […]

Weiterlesen ...

Stiefkindadoption für Ledige ist weitere Zersetzung der Ehe

Mathias von Gersdorff Still und leise hat das Bundeskabinett der Familie einen weiteren Angriff auf Ehe und Familie beschlossen. Das Bundeskabinett will die Stiefkindadoption von unverheirateten Personen erlauben. Das bedeutet, dass nicht verheiratete Partner (unter bestimmten Voraussetzungen) das Kind des (nicht geheirateten) Partners adoptieren können. Diese Maßnahme hat zwei schwerwiegende Konsequenzen: Erstens: Das Adoptionsrecht hat […]

Weiterlesen ...

Familienpolitik geht an den Wünschen der Deutschen vorbei

Mathias von Gersdorff Die Familienpolitik der letzten Jahre besteht aus zwei Konstanten: Erstens: Die sog. „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ anhand staatlicher Mittel herzustellen. Zweitens: An bestimmten Bedingungen gekoppelte finanzielle Zuwendungen anstatt finanzieller Entscheidungsfreiheit. Diese Politik führt zu einer immer größeren Abhängigkeit der Familien vom Staat. Aus diesem Grund führen wir gegenwärtig die Kampagne „Wirtschaftliche […]

Weiterlesen ...

Jugend und Familie, Kinder und Pornos, Kinderrechte im GG: Die wichtigsten Videos der Woche

Die Jugend (12- bis 25-Jährige) sind hinsichtlich Ehe und Familie traditioneller eingestellt als die älteren Generationen. Das haben die neueste Shell-Studie und auch eine Umfrage des Allensbach-Instituts für Demoskopie herausgefunden. Das Ergebnis der Studie ist an sich erfreulich. Doch auch die Tatsache, dass die gesellschaftspolitischen Debatten der letzten Jahre (Homo-Ehe, Gender, Vereinbarkeit Beruf und Familie, […]

Weiterlesen ...

Aktion: Wirtschaftliche Unabhängigkeit für die Familie

Mathias von Gersdorff Trotz jahrzehntelanger politischer und medialer Angriffe: „Unverändert weisen über drei Viertel der Bevölkerung der Familie den ersten Rang in ihrem Leben zu“. So eine Umfrage des Allensbach Instituts für Demoskopie vom September 2019. Wie reagiert die Politik auf diese positive Nachricht? Anstatt den Familien aber finanzielle Freiheit zu geben, damit die Familien […]

Weiterlesen ...

Wirtschaftliche Unabhängigkeit für die Familie

​Petition an den Deutschen BundestagWirtschaftliche Unabhängigkeit für die FamilieDeutschland braucht einen Paradigmenwechsel in der FamilienpolitikSource : ​https://www.freepik.com/​​​​Sehr geehrte Damen und Herren,​die letzte Umfrage des Allensbach-Instituts zum Thema “Veränderungen der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für die Familienpolitik” hat ein eindeutiges Ergebnis hervorgebracht:Familie steht für Deutsche mit Abstand an erster Stelle!Diese Vorliebe verstärkt sich, wenn Kinder zu Welt kommen.Auf […]

Weiterlesen ...

Familie in Deutschland: Immer mehr junge Menschen haben Angst Kinder zu bekommen

Christiane Jurczik In Deutschland kursiert seit Jahren ein hartnäckiges Gerücht: Kinder kriegen ist gleichbedeutend mit Armut. Das ist traurig – weil es wahr ist. Also nicht für alle. Aber immerhin haben 75 Prozent der Frauen in Deutschland Angst ein Kind zu bekommen weil sie dann in die Armutsgrenze absteigen könnten. Ebenso der Verlust des Arbeitsplatzes […]

Weiterlesen ...

​Kinderreiche Familien in der Mitte der Gesellschaft

(PM Verband kinderreicher Familien e. V. ) Geringer politischer Stellenwert wird der gesellschaftlichen Bedeutung Kinderreicher nicht gerecht Mönchengladbach / Berlin: „Die derzeitige Familienpolitik unterschätzt die Bedeutung kinderreicher Familien für die demographische Entwicklung und verkennt die Bedarfe von 893.000 Familien mit drei und mehr minderjährigen Kindern, die es derzeit in Deutschland gibt“, resümiert Dr. Elisabeth Müller, […]

Weiterlesen ...

KITA-FREI ist die Zukunft der Familie

Von Christa Meves Ein neues Blümchen wagt sich neuerdings in Deutschland aus der Verbannung: Es gibt hierzulande eine Pflanzenart, die sich mit einem kräftigen Stängelchen und neuen Knospen hervorwagt: „Kitafrei“ heißt das Pflänzchen, und es hat folgende Aufgabe: Junge Mütter schließen sich zusammen und wollen ihre Babys und Kleinkinder in eigener Regie erziehen – eben […]

Weiterlesen ...

Nein zu Schwarz-Grün!

Mathias von Gersdorff

Mathias von Gersdorff Inzwischen weiß man nur zu gut, was Koalitionen zwischen der Union und den Grünen bedeuten: Gender als Querschnittsaufgabe in den Schulen von der ersten bis zur letzten Schulklasse. Die generöse finanzielle Förderung aller möglichen LSBTIQ-Gruppen und die etappenweise Durchsetzung von Gender als Staatsdoktrin. Die Anstachelung von Schülern zu Schulstreiks für grüne Projekte. […]

Weiterlesen ...

Aktion: Christliche Politik statt Grüne Ideologie

Mathias von Gersdorff Was Kinderschutz, Schulerziehung, Familienwerte bzw. Schutz von Ehe und Familie betrifft, befindet sich Deutschland in einem jahrelangen freien Fall in die Dekadenz. Die Dekadenz hat klare Ursachen: den zunehmenden Einfluss der Grünen auf gesellschaftspolitische Themen (z. B. Gender, Ehe und Familie, Schulpolitik etc.), das Einknicken von CDU/CSU vor den Grünen. Das Erstarken […]

Weiterlesen ...

Antichristliche Familienpolitik: CSU passt sich komplett den Grünen an

Mathias von Gersdorff Markus Söder, Ministerpräsident Bayerns und seit Neuem Vorsitzender derCSU, malt seine Partei dunkelgrün und verkündet vollmundig in der TV-Sendung „MünchnerRunde extra“ des Bayerischen Rundfunks: „Wir sind offen für jede neue Familienform.“ In derselben TV-Sendung ruft er das neue Leitprinzip für die Familienpolitikder CSU aus: „Das Leitbild der Familie heißt zunächst einmal: Verantwortung, […]

Weiterlesen ...

Sind Kindeswohl und Erziehungsrecht der Eltern für die SPD heute belanglos?

(PM Verbands Familienarbeit) Die SPD in Baden-Württemberg strebt ein Volksbegehren an, um die Gebühren für den Kita-Besuch der Kinder abzuschaffen. Gertrud Martin, Vorsitzende des Verbands Familienarbeit e.V., kommentiert: “Die Abschaffung der Kita-Gebühren ist ein Schritt auf dem Weg, den Karl Marx, einer der Vordenker der SPD-Politik, schon im Kommunistischen Manifest vorgegeben hat. Darin fordert er […]

Weiterlesen ...

Jugendamt: Mehr Kinder denn je in Obhut genommen

Nina Stec   In den vergangenen zwanzig Jahren ist die Zahl der Kinder, die vom Jugendamt dauerhaft oder vorübergehend aus ihren Familien genommen wurden, rasant angestiegen. Während 1995 noch 22000 Kinder und Jugendliche betroffen waren, kam es 2016 zu 39.295, also nahezu doppelt so vielen, Inobhutnahmen. Werden die Fälle der Unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlinge hinzugerechnet, befanden […]

Weiterlesen ...

Verborgene Kinderarmut in Deutschland

Nina Stec Nach einer diesjährigen Schätzung des Kinderschutzbundes sind etwa 4,4 Millionen Kinder in Deutschland von Armut betroffen. Als arm gelten qua Definition Kinder aus Familien, die mit weniger als 60 Prozent des mittleren Haushaltsnettoeinkommens auskommen müssen oder Hartz IV beziehen. Es könnten allerdings noch mehr sein, da von einer hohen Dunkelziffer ausgegangen wird. Offiziell […]

Weiterlesen ...
>