Genderisten täuschen Mäßigung vor

Mathias von Gersdorff Gender-Befürworter behaupten oft, die Kritiker von Gender würden übertreiben oder von falschen Prämissen ausgehen Die Befürworter von Gender reagieren auf zweierlei Weise auf die Kritiker: Entweder durch Beschimpfen (Homophob, fundamentalistisch, ewiggestrig etc.) oder – intelligenter – indem Sie sagen, dass die Kritik übertrieben sei oder von falschen Prämissen ausgeht. Eine Journalistin beschreibt […]

Weiterlesen ...

Inobhutnahme wegen „zu enger Mutter-Kind-Bindungen“

Lukas Leubnitz Etliche Jugendämter haben aufgrund hanebüchener Gründe Kinder ihren Müttern entrissen und Heime geschickt. Das ist das Ergebnis einer Auswertung von 42 Fallverläufen aus sechs Bundesländern von 2014 bis 2019 über die die „taz“ am 8. November 2019 berichtet hat (Artikel „Fragwürdige Inobhutnahmen: Ins Heim wegen zu viel Mutterliebe“). Die Ergebnisse des Hamburger Jugendhilfeexperten […]

Weiterlesen ...

Sexuelle Identität im GG würde Gender Verfassungsrang geben

Mathias von Gersdorff Grüne, Linke und FDP haben eine Aufnahme der „sexuellen Identität“ als weiteres Merkmal in das Diskriminierungsverbot des Grundgesetzes gefordert. Zu diesem Zweck haben Grüne, Linke und FDP ein Gesetzentwurf im Bundestag vorgestellt, der § 3 Absatz 3 im Grundgesetz entsprechend ändern soll. Vor allem die Grünen arbeiten seit Jahren daran, Gender zur […]

Weiterlesen ...

Grüne Jugend im Gender-Rausch

Mathias von Gersdorff Vom 1. bis zum 3. November 2019 hielt die Grüne Jugend ihren Bundeskongress ab. Die gesamte Veranstaltung war von deutlich radikaleren Positionen und von einer aggressiven Sprache gekennzeichnet. In den Tweets der Spitzenfunktionäre geht es um Umsturz, Überwindung des Kapitalismus (also des Wirtschaftssystems) und des Patriarchats, um queerfeministische Klimagerechtigkeit etc. Noch radikaler […]

Weiterlesen ...

Fernsehen schadet Kindern-immer!

Christiane Jurczik Eltern schaden ihren Kleinkindern, wenn sie sie unkontrolliert dem TV oder sozialen Medien aussetzen. Aber auch ihre persönliche Mediennutzung müssen sie überdenken, wenn kleine Kinder im Spiel sind. Darauf weisen jetzt Psychologen und Medienforscher hin. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur «idea» mit Berufung die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung sind viele Eltern «unsicher, wie viel […]

Weiterlesen ...

Stiefkindadoption für Ledige ist weitere Zersetzung der Ehe

Mathias von Gersdorff Still und leise hat das Bundeskabinett der Familie einen weiteren Angriff auf Ehe und Familie beschlossen. Das Bundeskabinett will die Stiefkindadoption von unverheirateten Personen erlauben. Das bedeutet, dass nicht verheiratete Partner (unter bestimmten Voraussetzungen) das Kind des (nicht geheirateten) Partners adoptieren können. Diese Maßnahme hat zwei schwerwiegende Konsequenzen: Erstens: Das Adoptionsrecht hat […]

Weiterlesen ...

Familienpolitik geht an den Wünschen der Deutschen vorbei

Mathias von Gersdorff Die Familienpolitik der letzten Jahre besteht aus zwei Konstanten: Erstens: Die sog. „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ anhand staatlicher Mittel herzustellen. Zweitens: An bestimmten Bedingungen gekoppelte finanzielle Zuwendungen anstatt finanzieller Entscheidungsfreiheit. Diese Politik führt zu einer immer größeren Abhängigkeit der Familien vom Staat. Aus diesem Grund führen wir gegenwärtig die Kampagne „Wirtschaftliche […]

Weiterlesen ...

Der Staat setzt alle Mittel ein, um das Internet zu kontrollieren, nur nicht beim Kindesmissbrauch

Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG), Hate-Speech, Hasskriminalität, EU-Datenschutzverordnung: Der Staat setzt alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel ein, um das Internet unter seine Kontrolle zu bringen. Doch bei einem Thema zeigt er Milde: Kindesmissbrauch und Kinderpornographie. So hat das Bundesjustizministerium eine Forderung der Innenminister abgelehnt, die Strafen für Kindesmissbrauch sowie den Besitz und die Verbreitung von Kinderpornografie zu […]

Weiterlesen ...

Ignoranz von Justizministerium: Strafen für Kinderschänder sollen nicht erhöht werden

Mädchen mit Angst

Christiane Jurczik Das Bundesjustizministerium lehnt höhere Strafen für Kindesmissbrauch sowie den Besitz und die Verbreitung von Kinderpornografie ab. Das Ministerium stellt sich damit gegen Forderungen der Innenminister von Bund und Ländern sowie von Hilfsorganisationen. Schon länger gibt es Forderungen nach härteren Strafen für Kindesmissbrauch. Doch Seitens des Bundesjustizministeriums besteht nicht die Absicht irgendetwas zu ändern. […]

Weiterlesen ...

Werden Gefahren für Kinder durch Pornos bagatellisiert?

Mathias von Gersdorff Zahlreiche Studien beweisen die katastrophale Wirkung von Pornographie auf Kinder und Jugendliche Vor wenigen Tagen wurde bei einer Razzia festgestellt, dass Schüler Videos in sozialen Netzwerken geteilt haben, die sexuelle Gewalt gegen Kinder zeigen. Auf einem der Videos ist die Vergewaltigung eines etwa zehn Jahre alten Kindes durch zwei Jugendliche zu sehen. […]

Weiterlesen ...

Kinderrechte im Grundgesetz sind Angriff auf Selbstbestimmung der Familie

(PM Familienbund der Katholiken) Berlin, den 27. Oktober 2019 – Die CDU/CSU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel und der Präsident des Familienbundes der Katholiken, Ulrich Hoffmann, sprechen sich gemeinsam nachdrücklich gegen eine Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz aus. Anlass ist der Bericht der zuständigen Bund-Länder-Arbeitsgruppe, den am vergangenen Freitag (25.10.2019) das Bundesjustizministerium veröffentlicht hat. „Die Aufnahme von Kinderrechten […]

Weiterlesen ...

Kinderrechte im GG: Politiker betreiben Augenwischerei/Vorschläge der Bund-Länder-Gruppe

Mathias von Gersdorff Am 28. Oktober 2019 hat die Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Kinderrechte ins Grundgesetz“ drei Formulierungen für eine Aufnahme von „Kinderrechten“ in das Grundgesetz vorgeschlagen, aus denen nun Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) einen konkreten Gesetzesentwurf erarbeiten muss. Die erste Variante ändert am wenigsten die heutige Rechtslage. In den Varianten Zwei und Drei werden die sog. „Kinderrechte“ […]

Weiterlesen ...

Ärzte warnen vor Legalisierung von Cannabis

Christiane Jurczik Kinder- und Jugendärzte haben zum Weltdrogentag die Bemühungen zur Legalisierung von Cannabis kritisiert. Alle Initiativen, die den legalen Konsum für Er­wachsene erreichen wollen, hätten keine Strategie, um sicherzustellen, dass Cannabisprodukte nicht an Minderjährige weitergegeben werden, sagte der Generalsekretär der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin, Hans-Iko Huppertz. Der Konsum von Cannabis in jungen […]

Weiterlesen ...

Schockierend: Kinder verbreiten immer öfter Kinderpornos

Mathias von Gersdorff Ganz Deutschland ist schockiert über die Nachricht, dass schon Kinder Kinderpornos verbreiten: „Kinder verbreiten immer öfter Kinderpornos“ (Tageschau vom 28. Oktober 2019). „Jugendliche verbreiten Kinderpornos: BKA warnt vor Verharmlosung“ (Frankfurter Neue Presse am 28. Oktober 2019). „AUS LAUNE HERAUS: Jugendliche verbreiten kinderpornographisches Material“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung 28. Oktober 2019). Missbrauchsbeauftragter besorgt über […]

Weiterlesen ...

Bei der Verbreitung von Kinderpornos werden die Täter immer jünger

Christiane Jurczik Nach deutschlandweiten Razzien wird gegen einen Jugendlichen aus dem Kreis Göppingen wegen des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischer Aufnahmen ermittelt. Das teilte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Montag mit. In elf Bundesländern waren vergangene Woche Wohnungen von 21 Tatverdächtigen durchsucht worden. Die 14- bis 26-Jährigen sollen die Videos über soziale Netzwerke geteilt […]

Weiterlesen ...
1 2 3 241
>