Kultur und Medien online - Blog | Seite 2 von 226 | Aktion Kinder in Gefahr

Starker Anstieg von Beschwerden über Online-Inhalte/Hohe Zahl an Missbrauchsdarstellungen von Kindern

Im vergangenen Jahr sind die Beschwerden, die bei der „Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia“ eingingen, um 21 Prozent im Vergleich zum Jahr 2016 gestiegen. Insgesamt waren es 5614 Beschwerden. 21 Prozent der Beschwerden betrafen Missbrauchsdarstellungen von Kindern und Jugendlichen. Insgesamt wurden ca. 12.000 rechtswidrige Inhalte in dieser Kategorie festgestellt. 30 Prozent der Missbrauchsdarstellungen waren in Deutschland gehostet, […]

Weiterlesen ...

Christlicher Glaube, Traditionen und Rituale halten Familien zusammen

Nina Stec In einer Gesellschaft, in welcher der Alltag für Familien sehr stressig werden kann, in der enge Verwandte wegen ihrer unterschiedlichen Tagesbeschäftigungen oft eher aneinander vorbei als miteinander leben und es schnell zur Entfremdung von Ehepaaren untereinander und von Eltern und Kindern kommen kann, ist es umso wichtiger, sich auf etwas zu berufen, das […]

Weiterlesen ...

Aktion: Grünen Schulminister in Hessen verhindern

Mathias von Gersdorff Das Erstarken der Grünen zeigt schnell, welche Bedrohung das für Kinder, Familien und christliche Wurzeln unseres Landes bedeutet: Laut Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (3. November 2018) wird überlegt, dass in einer Koalition der CDU mit den Grünen, das Kultusministerium an die Grünen geht. Sollte ein grüner Politiker das Kultusministerium von der […]

Weiterlesen ...

Studie: Sozial Media macht depressiv – vermehrt bei jungen Menschen

Christiane Jurczik Nach über einem Jahrzehnt Nutzung von sozialen Internetplattformen wie Facebook kann die Forschung erste übergreifende Ergebnisse vorweisen. Unter anderem zur emotionalen Wirkung des konstanten In-Kontakt-Seins auf den Einzelnen. Soziale Netzwerke wie Facebook sind nicht nur ein Medium, um mit Freuden in Kontakt zu treten. Sie sind auch ein Jahrmarkt der Eitelkeiten, auf dem […]

Weiterlesen ...

Viel Fernsehen und zu wenig Bewegung schaden den Gehirnen Heranwachsender

Kind sieht fern

Nina Stec Die US-amerikanische Langzeitstudie CARDIA  (Coronary Artery Risk Development in Young Adults) hat herausgefunden, dass übermäßiger Fernsehkonsum über einen längeren Zeitraum verteilt, die Gehirne der Konsumenten „schrumpfen“ lässt. Die ausgewerteten Testpersonen waren knapp siebenhundert Erwachsene von fünfzig Jahren, die fünfundzwanzig Jahre lang, also die Hälfte ihres Lebens, mehr als vier Stunden täglich ferngesehen hatten. […]

Weiterlesen ...

Fünf Fakten über die Zerstörungskraft von Pornographie in den Gehirnen Heranwachsender

Mathias von Gersdorff Es gibt immer noch zu viele, die nicht wissen, welche Schäden Pornographie im Gehirn von Heranwachsenden verursacht. Deshalb ist es wichtig, dass wir diese Fakten verbreiten: Fakt 1: Der präfrontale Kortex befindet sich bei Jugendlichen noch in der Entwicklung.  Erläuterung: Die Fähigkeit des Gehirns, Signale von pornographischem Inhalt abzulehnen, tritt im präfrontalen Kortex […]

Weiterlesen ...

Letzte Informationen zur Landtagswahl Hessen

Mathias von Gersdorff Wenige Tage vor der Landtagswahl in Hessen möchte ich Ihnen noch diesen kurzen Brief mit einigen Informationen zusenden. Auf unsere Aktionen gegen die „Richtlinien zur Sexualerziehung“ hat der Ministerpräsident Hessens, Volker Bouffier, mit einem umfangreichen Brief reagiert, den sie hier lesen können: https://www.aktion-kig.eu/2018/10/antwort-vom-ministerpraesident-volker-bouffier-auf-aktion-von-kinder-in-gefahr-gegen-sexualkunde-lehrplan/ Diese Antwort ist meines Erachtens unbefriedigend, denn die negativen Inhalte […]

Weiterlesen ...

Hessen: Hohe Umfragewerte für Grünen wecken Begehrlichkeiten nach Grün-Rot-Rot

Mathias von Gersdorff Die guten Umfragewerte der Grünen in Hessen wecken Begehrlichkeiten nach einer grün-rot-roten Koalition. Hessen wählt am kommenden Sonntag den neuen Landtag. Vor allem der linke Parteiflügel der Grünen, der sich seit geraumer Zeit zurückhält, stellt solche Überlegungen zur Diskussion. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 25. Oktober 2018 berichtet, ist Jürgen Trittin […]

Weiterlesen ...

Stellungname zur Hessen-Volksabstimmung über „Kinderrechte in die Verfassung“

Mathias von Gersdorff Am 28. Oktober 2018 findet nicht nur die Wahl des neuen Hessischen Landtages statt. Ebenfalls stehen 15 Änderungsvorschläge für die Hessische Verfassung zur Entscheidung.Man kann im Block für oder gegen alle 15 Änderungsvorschläge abstimmen. Man kann aber auch einzeln abstimmen.Bezüglich des zweiten Änderungsvorschlages (Änderungsvorschlag für Artikel 4), „Kinderrechte in die Verfassung“, ist unsere Meinung eindeutig […]

Weiterlesen ...

Erheben wir unsere Stimme vor der LTW Hessen

Mathias von Gersdorff CDU-Vorsitzende Angela Merkel sagte unmittelbar nach der Landtagswahl in Bayern: Die Parteien müssen das Vertrauen der Wähler wiedergewinnen. Wie wahr! Denn das Vertrauen wurde gerade in Hessen von der CDU systematisch zerstört, und zwar mit den „Richtlinien zur Sexualerziehung“ von Kultusminister Ralph-Alexander Lorz. Dieser Gender-Lehrplan wurde nämlich GEGEN die CDU-Basis durchgesetzt: Die […]

Weiterlesen ...

Trojanisches Pferd „Kinderrechte“ soll Staatsmacht stärken und Familien schwächen

Mathias von Gersdorff Von Zeit zu Zeit wurde das Thema „Kinderrechte in die Verfassung“ hervorgeholt, ohne damit bislang Erfolg gehabt zu haben. Nun will man Fakten schaffen. Am 28. Oktober 2018 werden die Hessen bei einer Volksabstimmung befragt, ob „Kinderrechte in die Landesverfassung“ kommen sollen. Die beiden Regierungsparteien im Bund, SPD und CDU/CSU, sind ebenfalls […]

Weiterlesen ...

Kinderrechte in der Verfassung sind in Wahrheit Rechte für den Staat

Mathias von Gersdorff Bis Ende 2019 hat sich die regierende Koalition von Union und SPD vorgenommen, Kinderrechte in das Grundgesetz aufzunehmen. Was zunächst ganz nett und sinnvoll klingt, ist in Wahrheit eine Einschränkung der Elternrechte zugunsten des Staates. Um dies zu erläutern, möchte ich Ihnen eine Stellungnahme Prof. Dr. Arnd Uhle zusammenfassen, die am 30. […]

Weiterlesen ...

Lesefähigkeit: Deutsche Viertklässler schneiden im internationalen Vergleich mittelmäßig ab

Nina Stec Die letzte Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung aus dem Jahr 2016 „IGLU“, befördert die mediale Kritik an den Lesefähigkeiten deutscher Viertklässler. In der Studie ging es zum Einem um den internationalen Vergleich der Lesekompetenz von Kindern im 4. Schuljahr, zum anderen um die Untersuchung von Fort- und Rückschritten und deren Zusammenhang mit zuletzt getätigten Reformen, wie […]

Weiterlesen ...
>