Kultur und Medien online - Blog | Seite 226 von 232 | Aktion Kinder in Gefahr

Berlin-Lichtenberg: Die Linke rettet Stasi-nahen Verein

Laut Informationen der „Welt“ konnte „Die Linke“ einen Antrag von CDU und SPD überstimmen, der die Unterstützung des Stasi-nahen Vereins „Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde“ (GBM) einstellen wollte. Der GBM sollten keine Räume mehr überlassen werden und Alle 24 Verordneten der Linken und der Vertreter der WASB votierten gegen den Antrag von SPD […]

Weiterlesen ...

Kommentar zum neuen CDU-Anlauf zu den Spätabtreibungen

Schon mehrmals in den letzten Jahren hat die CDU Anläufe unternommen, um etwas gegen das Grauen der Spätabtreibungen zu unternehmen. Das vor wenigen Tagen präsentierte Projekt sieht im wesentlichen mehr Beratung für die Mutter und eine Bedenkzeit von drei Tagen bis zur Abtreibung vor. Das Projekt ist also äußerst minimalistisch. Man unternimmt überhaupt keinen Versuch, […]

Weiterlesen ...

Buchrezension: Michael Hesemann: Paulus von Tarsus

Nach acht Jahren Recherchen und Reisen hat der katholische Historiker, Kulturanthropologe und Literaturwissenschaftler Michael Hesemann („Die Jesus-Tafel“, „Die stummen Zeugen von Golgotha“, „Hitlers Religion“) pünktlich zum Ende Juni 2008 beginnenden Paulusjahr sein Buch „Paulus von Tarsus: Archäologen auf den Spuren des Völkerapostels“ auf den Buchmarkt gebracht. Hesemann verfolgt die Reisestrecken des Apostels Paulus anhand der […]

Weiterlesen ...

Benedikt XVI. warnt vor Euthanasie und alternativen Familienmodellen

Die »Kultur des Todes«, die auch das Lebensalter der Senioren bedroht, scheint leider immer weiter voranzuschreiten. Mit wachsender Hartnäckigkeit gelangt man sogar dazu, die Euthanasie als Lösung für die Bewältigung gewisser schwieriger Situationen vorzuschlagen. Es ist daher notwendig, das Alter mit seinen Problemen, die auch mit den neuen familiären und sozialen Rahmenbedingungen aufgrund der modernen […]

Weiterlesen ...

Große Zustimmung auf Appell an Bundespräsident Horst Köhler „Keine Verklärung der DDR“

Ihre Aktion ist lobenswert und sehr notwendig.U.G. aus Quedlinburg Wegen Fluchtversuch wurden meine Frau und ich zu insgesamt 10 (!) Jahren Zuchthaus verurteilt, von denen wir 8 Jahre und zwei Monate verbüßt haben. Über ein Unrechtssystem, das beispielhaft zu solcher Willkür fähig ist, müssen nachfolgende Generationen aufgeklärt werden, damit die Lügen und Verharmlosungen der politischen […]

Weiterlesen ...

Leserbriefe zur Aktion „Stoppt endlich Bravo“

Als Lehrer i.R. kann ich die zum Ausdruck gebrachte Kritik an der Zeitschrift „BRAVO“ nur voll unterstützen. Wenn ich meine Kindheit mit einer ordentlichen auf Werte basierenden Erziehung mit der heutigen Verrohung der Kindererziehung in vielen Elternhäusern und leider auch gesellschaftlichen Einrichtungen vergleiche, muss ich mir um meine lieben Enkelkinder, die 4 und 7 Jahre […]

Weiterlesen ...

Große Resonanz auf letzte Initiative von „Kinder in Gefahr“ „keine Verklärung der DDR“

Seit dem Beginn der Aktion Anfang April erreichen uns täglich viele positive Reaktionen. In der Aktion wird in einem Appell an Bundespräsident Horst Köhler gefordert, intensiver in Schulen und öffentlichen Gedenktagen an die Opfer des SED-Unrechtes zu gedenken. Bundespräsident Köhler hat am 11. März 2008 eine bedeutende Rede zu diesem Thema gehalten. Damals sagte er: […]

Weiterlesen ...

Leserbriefe zur Initiative „Keine Verklärung der DDR“

Ich, Gerd Salmen, Jahrgang 1920, bin Schriftsteller und Dramatiker. Im Unrechtsstatt „DDR“ durfte ich als Schriftsteller nicht veröffentlichen, weil man mich nicht in den Schriftstellerverband der „DDR“ aufnahm. Die Aufführung meines Lustspiels „Die schlaue Verliebte“ nach Lope de Vega wurde vom Anklamer Theater ohne Grund abgesetzt. Vor Verzweiflung nahm ich mir das Leben durch 250 […]

Weiterlesen ...

Neue Aktion von Kinder in Gefahr: „Keine Verklärung der SED-Diktatur“

„Neunzehn Jahre ist es nun schon her, daß die Mauer gefallen ist. Junge Leute wie Sie haben die DDR nicht erlebt.“ Das ist der Anfang des Grußwortes von Bundespräsident Horst Köhler bei der Podiumsdiskussion „Unangepaßte Jugendliche in der DDR“ in Schloß Bellevue. Mit dieser Botschaft will der Bundespräsident vor einer Verklärung der SED-Diktatur warnen.Und wie […]

Weiterlesen ...

Neue Aktion von Kinder in Gefahr: "Keine Verklärung der SED-Diktatur"

„Neunzehn Jahre ist es nun schon her, daß die Mauer gefallen ist. Junge Leute wie Sie haben die DDR nicht erlebt.“ Das ist der Anfang des Grußwortes von Bundespräsident Horst Köhler bei der Podiumsdiskussion „Unangepaßte Jugendliche in der DDR“ in Schloß Bellevue. Mit dieser Botschaft will der Bundespräsident vor einer Verklärung der SED-Diktatur warnen.Und wie […]

Weiterlesen ...

Erste reaktionen auf die Aktion "Keine Verklärung der DDR-Diktatur"

Als persönlich Betroffene, die die DDR wegen Repressalien verlassen haben als auch Verwandte die im Zuchthaus gesessen haben und nur durch Freikauf in die Bundesrepublik kommen konnten, schließen wir und der Erklärung an.M.F. aus Grassau Unrecht wird nicht zum Recht, wenn ein Staat Unrecht duldet oder praktiziert. Das gilt besonders für die DDR.H.J. aus Sassenburg […]

Weiterlesen ...

Von der Leyen möchte auch private Kindertagesstätten fördern – Kommentar

Nachdem Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen angekündigt hat, auch private bzw. gewerbliche Kleinkindbetreuung öffentlich zu fördern, gab es seitens des Koalitionspartners SPD Kritik: Steuergelder sollten nicht an private Kindertagesstätten überwiesen werden, da diese Gewinne erstreben. Ähnlich äußerste sich die Arbeiterwohlfahrt. An diesen wenigen Reaktionen erkennt man, daß es für viele Politiker gar nicht in erster […]

Weiterlesen ...
>