„Die Linke“ will volles Adoptionsrecht für Homosexuelle

Die Partei „Die Linke“ setzt sich für das volle Adoptionsrecht für Homosexuelle ein. Die gegenwärtige Regelung hält sie für diskriminierend. In dieser Absicht wendet sich diese Partei mit einer Anfrage an die Bundesregierung. Die Bundestagsabgeordnete der Linken, Dr. Barbara Höll, erklärte gegenüber „Abgeordnetenwatch” zur Ehe und zur Familie: „Wir setzen uns für ein Recht auf […]

Weiterlesen ...

Nach Ablehnung eines Homosexuellen in der Jugendarbeit: Anglikanischer Bischof zu 63.540 EU Strafe und Umerziehung verurteilt

London / Wien (www.kath.net) Von einem spektakulären Fall berichtet die christliche Menschenrechtsorganisation „Christian Solidarity International“ (CSI): Ein britischer anglikanischer Bischof muss 63.540 Euro Strafe zahlen und ein „Umerziehungstraining“ absolvieren, weil er im Sommer 2006 einem Homosexuellen eine Stelle in der Jugendarbeit der Kirche verwehrte. Das Urteil spricht davon, dass die Angeklagten den Kläger, John George […]

Weiterlesen ...

Vereinte Nationen: Polen und Malta machen Front gegen „Menschenrecht auf Abtreibung“

Bei den laufenden Sitzungen der „UN-Konferenz für den Status der Frau“ geht es eigentlich um Themen wie die „reproduktive Gesundheit“ und geschlechtsspezifische Ungerechtigkeit. Doch in der Vergangenheit wurde immer wieder versucht, im Rahmen dieser Diskussionen, ein angebliches „Menschenrecht auf Abtreibung“ zu verankern. Nun haben sich die Vertreter Polens und Maltas gegen diese Schleichmethode ausgesprochen und […]

Weiterlesen ...

Papst Benedikt XVI.: Schutz der menschlichen Würde wird niedergerissen

Anläßlich der laufenden Debatte im Bundestag über das Stammzellengesetz veröffentlichen wir einen Ausschnitt einer Ansprache von Papst Benedikt XVI. an die Teilnehmer der Vollversammlung der Kongregation für die Glaubenslehre zum Thema Bioethik: „Die beiden fundamentalen Kriterien für die moralische Unterscheidung in diesem Bereich sind a) die unbedingte Achtung des Menschen als Person von seiner Empfängnis […]

Weiterlesen ...

Bayerische Bundesratinitiative für Mindestanforderungen bei den Selbstkontrollen

Aufgrund der zu niedrigen Altersfreigabe des deutschen Filmes „Keinohrhasen“ möchte das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Mindestanforderungen bei den Selbstkontrollen einführen. Dies solle über eine Bundesratsinitiative geschehen. Die Landesjugendbehörden sollen nach den Vorstellungen des Bayerischen Staatsministeriums die Freiwilligen Selbstkontrollen jede drei Jahre auf die Einhaltung der Mindestanforderungen prüfen und ein Zertifikat […]

Weiterlesen ...

Unglaublich: Schwarz-Gelbe Koalition in Niedersachsen plant Gleichstellung von homosexuellen Partnerschaften mit der Ehe im Landesrecht

Laut Informationen des „Lesben und Schwulen Verbandes“ – LSVD plant die schwarz-gelbe Koalition in Niedersachsen die völlige Gleichstellung von homosexuellen Partnerschaften mit der Ehe im Niedersächsischen Landesrecht. In der Tat wurde im Koalitionsvertrag vereinbart: „Die Koalition wird den Entwurf eines „Gesetzes zur Anpassung des Niedersächsischen Landesrechts an das Lebenspartnerschaftsgesetz des Bundes“ vorlegen.“ Der Beschluß folgt […]

Weiterlesen ...

Betreuungsgeld: Besser als gar nichts

Das gerade beschlossene „Betreuungsgeld“, von manchen Herd- oder Familienprämie genannt, geht auf eine Forderung der CSU zurück: Nachdem der flächendeckende Ausbau der Krippenplätze für Kinder beschlossen wurde, monierten die Christsozialen, daß Eltern, die ihre Kinder selber betreuen wollten, leer ausgingen. Das sei ungerecht. Das Betreuungsgeld müsse eingeführt werden, um wirkliche Wahlfreiheit für die Eltern zu […]

Weiterlesen ...

Familienpolitik der „Linken“: Abschaffung der Familie

In Berichten über die Politik der Partei die „Linke“, geht es in der Regel um deren haarsträubenden Vorstellungen zur Wirtschafts- und Sozialpolitik. Doch deren Familienpolitik steht dem in nichts nach. Für diese Partei ist „das traditionelle Familienbild für immer weniger Menschen ein tauglicher Lebensentwurf. Wir brauchen deshalb eine Politik, die jede Form des freiwilligen Zusammenlebens […]

Weiterlesen ...

Die CDU ist für den Linksrutsch mitverantwortlich

Die Öffnung der SPD für die Linke in den westlichen Bundesländern hat eine berechtigte Welle der Empörung provoziert, am heftigsten natürlich bei der CDU. Die Christdemokraten werfen dem Beck-Flügel Wort- und Tabubruch vor. Die Reaktion jetzt ist wesentlich stärker als bei der Öffnung der SPD hin zur PDS in den Neunziger Jahren. Während man der […]

Weiterlesen ...

MdB Johannes Singhammer CSU: „Linke“ planen riesige Steuererhöhung zu Lasten der Familien

Berlin (ots) – Zu der Forderungen des Linken-Politikers Gregor Gysi in der Debatte des Deutschen Bundestages am 24. Januar zum Thema Kinderarmut erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Johannes Singhammer MdB: „Gregor Gysi lässt die Katze aus dem Sack und fordert ernsthaft die Erhöhung der Steuern um 120 Milliarden Euro. Die größte Steuererhöhung aller Zeiten! […]

Weiterlesen ...

Neue BITKOM-Studie zur Internetnutzung von Kindern

Eine Studie des Bundesverbands für Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien (BITKOM) bestätigt die zunehmende Bedeutung des Internets für Kinder. In der Nutzungsintensität besteht ein geringer Unterschied zwischen Jungen (85%) und Mädchen (80%). Dafür spielt das Bildungsniveau eine wichtige Rolle: 88 Prozent der Gymnasiasten sind fast täglich im Internet unterwegs, bei den Realschülern sind es 82 […]

Weiterlesen ...

Papst Benedikt XVI. erneuert absolutes Nein zu jeder Form von aktiver Sterbehilfe

Am 25. Februar hat Papst Benedikt XVI. die absolute Ablehnung der Euthanasie bekräftigt. Die Stellungnahme anläßlich der Eröffnung einer Studientagung der Päpstlichen Akademie für das Leben ist im Hinblick auf die immer stärker werdenden Stimmen in Europa, die eine Liberalisierung fordern, von Gewicht. Als drittes europäisches Land hat das Großherzogtum Luxemburg vor wenigen Tagen die […]

Weiterlesen ...

Teilweise Schutz und Verständnis in der Presse für Böhmers Kindstötungs-Aussagen

Während sich Politiker von SPD bis Grünen und sogar einige aus der CDU reflexartig über die Aussagen vom Ministerpräsidenten von Sachsen Anhalt, Wolfgang Böhmer, aufregen, erhält er ein gewisses Maß an Verständnis von der Presse, auch wenn sie ihm nicht zustimmt. So schreibt die Süddeutsche Zeitung vom 26. Februar: „Die Zahlen sind bedrückend. In Ostdeutschland, […]

Weiterlesen ...

Bundesjustizministerium legt „Entwurf eines Gesetzes zur Erleichterung familiengerichtlicher Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls“ vor

Kernforderung des Entwurfs des Bundesjustizministeriums ist eine deutliche Ausdehnung der Befugnisse von Jugendämtern und Familiengerichten: „Dies setzt aber voraus, dass Familiengerichte und Jugendämter ihre jeweiligen Aufgaben im Sinne einer Verantwortungsgemeinschaft wahrnehmen und das Bewusstsein für die jeweiligen Rollen schärfen.“ Das vorgelegte Gesetz verschafft dadurch dem Staat Eingriffmöglichkeiten in das Erziehungsrecht, die weit über die bestehenden […]

Weiterlesen ...

Das Kind mit dem Bade ausschütten

Kommentar zum „Entwurf eines Gesetzes zur Erleichterung familiengerichtlicher Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls“ des Bundesjustizministeriums Paul Herzog von Oldenburg In den letzten Jahren häufen sich in Deutschland die Fälle von äußerster Vernachlässigung von Kleinkindern. Manche dieser Fälle führte sogar zu Todesfällen, dessen Begleitzustände extrem grausam waren. Da einige dieser Fälle von Vernachlässigung der Polizei und […]

Weiterlesen ...
>