fbpx

Petition an den Deutschen Bundestag

Wirtschaftliche Unabhängigkeit für die Familie

Deutschland braucht einen Paradigmenwechsel in der Familienpolitik

Source : https://www.freepik.com/

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine Umfrage des Allensbach-Instituts zum Thema “Veränderungen der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für die Familienpolitik” hat ein eindeutiges Ergebnis hervorgebracht:


Familie steht für Deutsche mit Abstand an erster Stelle!


Diese Vorliebe verstärkt sich, wenn Kinder zu Welt kommen.


Auf diese Präferenz der Deutschen hat die deutsche Politik nicht mit einer finanziellen Besserstellung der Familien reagiert, sondern mit einer Ausweitung der staatlichen Zuwendungen.


Die Folge: Die Familien werden immer abhängiger vom Staat und müssen das Familienleben immer stärker nach den Regeln ausrichten, die der Staat diktiert.


Dieses staatliche Intervenieren in die Leben der Familien hinein widerspricht einer freien Gesellschaft und dem Subsidiaritätsprinzip.


Und Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne hat verkündet, diese Politik der Verstaatlichung der Familien noch mehr auszuweiten.


Mehr noch: Bundesfamilienministerin Spiegel will nun sogar bestimmen, wie die Ehen das Innenleben der Familien gestalten sollen, beispielsweise, wie die Ehepartner die Hausarbeit aufteilen (Interview mit der "Welt" am 13. Januar 2022). 


Deutschland braucht einen Paradigmenwechsel in der Familienpolitik:


Mehr Freiheit für die Familien – weniger Staat.


Deshalb unsere Forderung an Sie: Führen Sie deutliche steuerliche Entlastungen für die Familie ein.


  • Senken Sie deutlich Einkommens- und Mehrwertsteuer und Sozialabgaben für Familien.
  • Führen Sie deutliche steuerliche Entlastungen für die Familie ein.
  • Respektieren Sie das Subsidiaritätsprinzip und sehen Sie von jedem Versuch ab, dass Innenleben der Ehen und Familien staatlicherseits beeinflussen zu wollen!


Familien möchten selber entscheiden, wie sie leben! Ohne staatliche Bevormundung!


Mit freundlichen Grüßen

Copyright © 2022 DVCK e.V. | Datenschutz

>